Heisshungerrrrr


Besonders jetzt zu Beginn des neuen Jahres möchte doch jeder wieder nur das Beste für sich selber tun. Man versucht kleiner Portionen zu essen, auf Süsses zu verzichten, Brot, Teigwaren oder generell die» bösen Kohlenhydrate» wegzulassen.

Und dann??? Kommt der fiese Heisshunger und Adè mit der Disziplin und dem Willen :-( willkommen schlechtes Gewissen. All das muss nicht sein, hier einige meiner Tipps:

  • Wichtig regelmässig gute ausgewogene Mahlzeiten; das heisst von allem etwas, viel Gemüse und dies farbig wie ein Regenbogen. Das hilft den Blutzuckerspiegel konstant zu halten.

  • Gewohnheiten überprüfen; was schiebe ich unbewusst in den Mund und wann? Situationen beobachten und notieren, dabei hilft ein einfaches Essprotokoll.

  • Sich nicht mit Essen belohnen denn essen müssen wir um zu leben!

  • Für Ablenkung sorgen wenn der «Gluscht» kommt. Gemäss Wissenschaft braucht das Hirn 2 Minuten bis es abgelenkt ist.

Könnte Dir das helfen?

  • Einen feinen Tee zubereiten (ich liebe den Classic von Yogi mmmhh)

  • 1 Glass Wasser (ev. mit Gemüse- oder Fruchtscheibe oder Ingwer)

  • Telefonieren (Ehrlich wir Girls haben doch immer was zum quatschen mit der Freundin)

  • Heisses Bad mit einem speziellen Aromaöl

  • Heftli oder in einem Buch lesen (hilft bei mir nicht aber vielleicht bei Dir?)

  • Wochenplanung, was wie wo für die kommende Woche

  • Zähne putzen

Verbote sind übrigens meistens kontraproduktiv, denn sie führen dazu, dass man ständig an genau das denken muss, was man nicht essen möchte oder sollte. Dadurch wird das Verlangen noch grösser! Ziel ist es nicht, nie wieder zum Bsp. Schoggi zu essen, sondern nie wieder Schoggi aus Frust, Stress oder Langeweile zu essen. Denn Genuss ist, die geliebten Lebensmittel bewusst in die Ernährung zu integrieren. Es ist nie zu spät um Verantwortung für sich und seine Gesundheit zu übernehmen.

#Ernährung #Lebensmittel #Heisshunger

AKTUELLE POSTS
LETZTE POSTS
ARCHIV
SCHLAGWÖRTER
Noch keine Tags.
FOLGE UNS